Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort., © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Gleitschirmflieger stürzt ab und ist unverletzt

Ein Gleitschirmflieger ist im oberbayerischen Garmisch-Partenkirchen abgestürzt und dabei unverletzt geblieben. Der 27-Jährige sei in 500 Metern Höhe vermutlich infolge eines sogenannten Spiralflugs ohnmächtig geworden, teilte die Polizei am Samstag mit.

Als er wieder bei Bewusstsein war, zog der Mann den Rettungsschirm, der sich jedoch mit dem Hauptschirm verhedderte und den Absturz herbeiführte. Der Gleitschirmpilot wurde in eine Klinik gebracht, verließ sie aber «zum Erstaunen der Einsatzkräfte» trotz der großen Fallhöhe wenig später unverletzt. Warum er unverletzt blieb, ist unklar.