© Jan Woitas

Goretzka gegen Lazio Rom in Bayerns Startelf

München (dpa) – Hansi Flick setzt beim personell arg dezimierten FC Bayern München im Champions-League-Spiel bei Lazio Rom besondere Hoffnungen in Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka. Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler wird am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) nach seinem 45-Minuten-Comeback bei der 1:2-Liga-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt erstmals nach seiner Corona-Infektion wieder in der Münchner Startelf auflaufen. «Wir können ihn von Anfang an bringen. Wenn er die Leistung wie in Frankfurt abruft, tut uns das gut», sagte Trainer Hansi Flick am Montag vor dem Flug der Bayern nach Italien.

Zur Münchner Reisegruppe gehört auch Nationalspieler Niklas Süle. Der leicht angeschlagene Abwehrspieler nahm am Montagvormittag nicht am Abschlusstraining teil, das der Champions-League-Sieger noch auf dem Vereinsgelände absolvierte. Flick sprach von einem «Pflegetag» für Süle. «Es ist entscheidend, dass er morgen dabei sein kann», sagte der Coach: «Das ist der Fall.» Der Bundesliga-Tabellenführer muss in Rom erneut ohne mehrere Topspieler wie Thomas Müller oder Serge Gnabry auskommen.

© dpa-infocom, dpa:210222-99-545006/2