© Daniel Karmann

Greuther Fürth hat «richtig Bock» auf Spiel in Hamburg

Fürth (dpa/lby) – Im Topspiel der 2. Fußball-Bundesliga stellt sich die SpVgg Greuther Fürth auf einen unterhaltsamen Schlagabtausch beim Hamburger SV ein. «Ich gehe schwer davon aus, dass es nicht 0:0 ausgehen wird», sagte Trainer Stefan Leitl vor dem Duell der beiden treffsichersten Teams der Liga am Samstag (13.00 Uhr). «Ich glaube, wir können uns auf ein richtiges gutes Spiel freuen.»

Die Franken hätten «richtig Bock auf dieses Spiel» und «null Druck». Tabellenführer HSV um Torjäger Simon Terodde war schon 46 Mal in dieser Saison erfolgreich, der Vierte aus Fürth 41 Mal.

Leitl muss auf die verletzten Innenverteidiger Paul Jaeckel und Mergim Mavraj (beide Oberschenkelverletzung) verzichten. «Das ist natürlich eine schwierige Situation», meinte der Fürther Coach über den Ausfall der beiden wichtigen Abwehrspieler. Nach abgelaufener Gelb-Sperre ist aber Mittelfeldspieler Julian Green wieder dabei.

© dpa-infocom, dpa:210211-99-402879/2