© Timm Schamberger

Greuther Fürth ohne Ernst gegen Regensburg

Fürth (dpa/lby) – Der Fußball-Zweitligist SpVgg Greuther Fürth muss im Punktspiel gegen Jahn Regensburg ohne Sebastian Ernst auskommen. Der Mittelfeldspieler musste sich nach einem Mittelfußbruch eine Schraube entfernen lassen. Er fehlt zunächst am Sonntag (13.30 Uhr) in dem Heimspiel gegen die besser gestarteten Oberpfälzer.

«Die Operation ist gut verlaufen. Eine genaue Ausfallzeit ist aktuell nicht vorhersehbar. Man muss die Heilung abwarten», sagte Trainer Stefan Leitl: «Es wird ein intensives und auch emotionales Spiel.»

Nach dem Pokal-Aus gegen den Drittligisten MSV Duisburg sollen die Fürther Fans eine positive Reaktion ihres Teams erleben. Das 0:2 sei «in aller Schärfe» aufgearbeitet worden, berichtete Leitl: «Wir waren einfach schwach, schwach in allen Bereichen. Aber wir sollten auch den Deckel draufmachen.» Man könne die Partie nicht noch mal spielen.

Leitl erwartet ein «schwieriges Spiel» gegen den Jahn, der aus den ersten beiden Partien mit vier Punkten einen Zähler mehr holte als die Fürther. «Das ist eine sehr unangenehme Mannschaft, die mit vielen hohen Bällen agiert, zweikampf- und laufstark ist», äußerte Leitl über den Gegner. «Wir müssen gut verteidigen. Wir wollen im Lauf des Spiels die Initiative übernehmen.»