© Daniel Karmann

Griff in die Kasse: Bad Bernecker Stadtkämmerer beurlaubt – Staatsanwaltschaft ermittelt

Der Stadtkämmerer von Bad Berneck soll in die Kasse einer Stiftung gegriffen haben. Laut Nordbayerischer Kurier ist der Mann inzwischen beurlaubt.  Bei einer Routinekontrolle der Kontounterlagen vergangene Woche hatte man entdeckt, dass der Kämmerer einen fünfstelligen Betrag in kleinen Tranchen auf sein Privatkonto überwiesen hat.

Inzwischen ermittelt die Staatsanwaltschaft. Der Mann soll versprochen haben, das Geld zurückzuzahlen. Jetzt werden sämtliche Geschäftsvorgänge in der Amtszeit des Bad Bernecker Kämmerers seit 2017 geprüft.