Großbrand an Heuballen: Ganzes Tal im dichten Qualmnebel

Ein komplettes Tal bei Poxstall im Landkreis Forchheim war am Samstag Nachmittag verqualmt. Grund war der Brand von insgesamt 100 Heuballen. Das Feuer hatte zunächst sechs Heuballen an einem Waldrand ergriffen. Der Besitzer rief sofort die Feuerwehr, die konnte aber nicht verhindern, dass die Flammen das gesamte Heu erfassten. Die Feuerwehr war schließlich mit einem Großaufgebot von 120 Einsatzkräften vor Ort. Einige Bauern lieferten Wasser in Güllefässern.

Die Feuerwehr schätzt, dass in Spitzenzeiten rund 140.000 Liter Wasser an der Einsatzstelle zur Verfügung standen. Mit Traktoren und Baggern wurden die Heuballen auseinander gezogen und abgelöscht. Insgesamt sechs Stunden waren die Feuerwehren im Einsatz. Sie wurden vom BRK mit Kaltgetränken unterstützt. Die Brandursache ist noch unklar.