© David Young

Großbrand in Bochumer Lagerhalle

Bochum (dpa) – Ein Großbrand in einer Bochumer Lagerhalle hat am Abend zu Verkehrsbehinderungen auf der A40 geführt. Die Gewerbehalle einer Baumaschinen-Firma liegt nach Angaben der Polizei unmittelbar neben der Autobahn.

Aufgrund der starken Rauch- und Flammenentwicklung wurde die A40 in Fahrtrichtung Dortmund vorübergehend gesperrt. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Zur Brandursache konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Das Gebäude brannte zeitweise in voller Ausdehnung. Den Einsatzkräften gelang es erst am späten Abend, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Nach Angaben der Feuerwehr konnte eine Ausbreitung der Flammen auf eine Werkstatthalle, Außenlagerflächen sowie auf einen Dieseltank verhindert werden. Die Nachlöscharbeiten erwiesen sich als schwierig, da sich viele Brandnester unter der teilweise eingestürzten Hallenkonstruktion befanden. Um die 60 Feuerwehrleute waren den Angaben zufolge im Einsatz. Bis Tagesanbruch sollte eine Brandwacht zur Kontrolle vor Ort bleiben.

Gegen 23.00 Uhr twitterte die Polizei, die Sperrung in Fahrtrichtung Dortmund werde aufgehoben. Die Auf- und Abfahrt Bochum-Wattenscheid-West bleibe aber in beide Richtungen für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt. Auf der A40 könne es zu leichten Sichtbehinderungen durch den Rauch kommen. Erhöhte Schadstoffwerte in der Luft konnten laut Feuerwehr nicht gemessen werden.

Bereits Ende August war es an der A40 in Bochum zum Großbrand eines Reifenlagers gekommen. Wegen des Brandschadens an der Strecke musste die Autobahn in Fahrtrichtung Dortmund zwischen dem Bochumer Westkreuz und Bochum-Zentrum gesperrt werden. Die Polizei ging von Brandstiftung aus.

© dpa-infocom, dpa:211115-99-12203/3