© News5

Großbrand in Küps: Eine Scheune und zwei Wohnhäuser im dichten Ortskern betroffen

Großbrand in Küps im Landkreis Kronach vergangene Nacht. Dort war im Ortskern gegen Mitternacht eine Scheune in Brand geraten und das Feuer hat wohl Wohnhäuser in Mitleidenschaft gezogen. Laut Polizei hat es in einer Mauer einen Hitzestau gegeben und die Feuerwehr hat dann vor allem versucht, die beiden Wohnhäuser vor den Flammen zu schützen, was nach bisherigen Meldungen auch gelungen ist, auch wenn ein Dachstuhl betroffen war.
Der Brand ist gelöscht, heißt es heute Morgen, die Feuerwehren sind aber noch vor Ort um nach Glutnestern zu suchen und für Nachlöscharbeiten.
Eine besondere Schwierigkeit war bei den Löscharbeiten der Wind vergangene Nacht. Sturmböen haben das Feuer in der Scheune immer wieder angefacht. Die Feuerwehren waren mit einem Großaufgebot vor Ort, alleine drei Drehleitern waren im Einsatz. Es gibt nach Agenturmeldungen zwei leicht verletzte Anwohner.
Die Brandursache ist unklar, beim Schaden spricht von mindestens 200.000 Euro.