Großbrand in Kulmbacher Freizeitcenter: Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht nach Zeugen

Nach dem Großfeuer im Freizeitcenter Kulmbach Ende April geht die Kripo davon aus, dass jemand den Brand gelegt hat. Sie ermittelt wegen Brandstiftung. Außerdem ist jetzt auch klar, wie hoch der Schaden ist; er liegt bei drei Millionen Euro.
Die Polizei bittet dringend um Hinweise. Wem ist in der Nacht zum 23. April am Goldenen Feld etwas aufgefallen, möglicherweise verdächtige Personen oder Fahrzeuge? Und wer kann allgemein Angaben zum Großbrand machen?
Gegen 3 Uhr 30 in der Nacht war das Feuer ausgebrochen; die Halle mit Bowlingbahn, Kinderland und Restaurant ist komplett ausgebrannt. Sie wurde derart zerstört, dass sich die Ermittlungen als schwierig gestalteten. Rund 270 Einsatzkräfte waren an dem Tag im Einsatz. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.