© BRK, KU

Große Nachfrage – flotter Service: BRK Kulmbach macht über Weihnachten 600 Corona-Tests

Die Corona-Teststelle des BRK-Kulmbach hat über Weihnachten mehr als 600 Schnelltests durchgeführt, das  teilt der neue Kreisgeschäftsführer mit, Stefan Adam. Manfred Steinbrenner zum Beispiel berichtet von seinen Erfahrungen. Er braucht den Test für Besuche im Seniorenheim und ist inzwischen schon Profi. Um 9 Uhr 30 lässt er sich testen und eine Vierteilstunde später, wenn er am Altenheim angekommen ist, hat er das Ergebnis auf seinem Handy.

Fünf hauptamtliche und acht ehrenamtliche Helfer sind direkt mit den Abstrichen m Rot-Kreuz-Platz in Kulmbach beschäftigt. Vier Helfer standen sogar im dichten Schneetreiben am Samstag draußen, um einzuweisen und alle Kulmbacher Hilfsorganisationen beteiligen sich, heißt es vom BRK. Die Malteser und die DLRG unterstützten und alle arbeiteten zusammen. Dadurch kann das BRK drei Testkabinen bieten und bei der  Registrierung schnell sein.

Corona-Tests braucht es inzwischen in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens, zum Beispiel für die Arbeit, vor allem für Besuche im Krankenhaus oder Seniorenheim, aber auch im Fitnessstudio und überall, wo 2G plus gilt.