Großeinsatz im Frankenwald: Forstleute aus ganz Bayern helfen im Kampf gegen den Borkenkäfer

Der Forstbetrieb Nordhalben, der auch für einen Teil der Staatswälder im Kulmbacher Land zuständig ist, hat allein in den vergangenen sechs Wochen 30.000 Festmeter Käferholz aus den Wäldern bei uns geholt, das sind 1.200 Lkw-Ladungen. Die Borkenkäfer im Frankenwald haben sich noch ausgebreitet, was auch die Forstleute nicht erwartet hätten, macht Christoph Winkler vom Forstbetrieb Nordhalben heute in der Frankenpost deutlich.

Seit Juni läuft ein Großeinsatz im Frankenwald, unterstützt von freiwilligen Helfern von Forstbetrieben in ganz Bayern. 180 Forstleute arbeiten in verschiedenen Einsatzteams um den Borkenkäfer zu finden und schnell aus dem Wald zu bringen, bevor die nächste Generation heranwächst. Die 100 Freiwilligen sind in Hotels und Pensionen im Frankenwald untergebracht, bis September soll der Einsatz dauern.