© Lino Mirgeler

Großes Abenteuer mit vier Jahren: Kleiner Bub in Coburg allein unterwegs

Auf leisen Sohlen hat sich gestern Nachmittag ein 4-jähriger Junge unbemerkt von seinen Aufsichtspersonen im Coburger Norden davongemacht. Damit nicht genug: Eine Fahrt mit dem Stadtbus sollte es dann auch noch sein. Vermutlich durch die hintere Bustür gelangte der Knirps in den Bus und genoss die kleine Rundfahrt bis zur Lauterer Höhe in Coburg. Hier fiel der sehr junge Mann dann einer Dame auf, die Polizei wurde verständigt.

Außer dem Vornamen und dem Umstand, dass der kleine Mann zuvor im Kindergarten gewesen sein wollte, war zunächst nichts bekannt. Deshalb war nun eine Gratisfahrt mit dem coolen Polizeiauto zur Dienststelle angesagt, welche der Abenteurer auch sichtlich genoss. Auf der Dienststelle wurde der Ausreißer bestens versorgt und hatte sichtlich seine Freude beim Naschen und Spielen mit den Polizisten. Letztendlich konnten die Eltern telefonisch erreicht werden. Sie holten ihren unversehrten Sprössling  erleichtert ab.

Der Ausflug hat dem 4-Jährigen mal so richtig gefallen. Es wurde aber natürlich versucht ihm klar zu machen, dass dies unbedingt eine einmalige Sache gewesen sein muss.