Gummibärchen platt gefahren: 300 Kilo landeten bei Haag auf der A 9

Gerade im Herbst findet man auf der Straße viele Tiere. Die hier aber haben Seltenheitswert – Gummibärchen. 300 Kilogramm der süßen kleinen Bärchen sind am Samstag früh auf der A 9 bei Haag gelandet. Ursache war ein missglücktes Überholmanöver. Ein 36-Jähriger musste sein Auto abbremsen und wieder einscheren und prallte dabei von hinten in den Anhänger eines Pkw – ein Süßigkeiten-Verkaufsstand.

Der geriet ins Schleudern und kippte um – und die Gummibärchen landeten auf der Autobahn und verteilten sich über alle drei Fahrspuren. Sie mussten aufwändig von A 9 gekratzt werden. Es gab massive Verkehrsbehinderungen. Der Sachschaden wird auf 80.000 Euro geschätzt.