Dank Impfquote und Infektionsgeschehen: Maskenzone in der Kulmbacher Innenstadt wird aufgehoben

Jeder fünfte Kulmbacher hat inzwischen seinen vollen Impfschutz. Gut 14.300 Zweitimpfungen sind – Stand Donnerstagabend – im Impfzentrum verabreicht worden; eine Quote von genau 20 Prozent mit Blick auf die Bevölkerung im Landkreis. Auch die Infektionszahlen im Kulmbacher Land entwickeln sich weiter gut. Fünf neue Fälle sind am Donnerstag bestätigt worden. Das bedeutet einen Inzidenzwert von 19,6 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche.

Zum einen treten damit zum Samstag Lockerungen der Kontaktbeschränkungen in Kraft: ab dann dürfen sich im Landkreis zehn Personen aus drei Haushalten treffen. Zum anderen haben sich Stadt und Landkreis zu einem Schritt entschieden, den viele sich herbeigesehnt haben: die Maskenpflicht und Alkoholverbotszonen in der Stadt Kulmbach und dem Markt Marktleugast entfallen ab Freitag.