Gute Lage – gute Aussichten: Handwerker in Oberfranken sind voll ausgelastet

Das Handwerk in Oberfranken ist in hervorragender Form und die hält es auch. Das geht aus dem neuesten Konjunkturbericht der Handwerkskammer für Oberfranken hervor. Nur beim Blick in die Zukunft gibt es leicht gedämpfte Erwartungen. Sorgen bereiten vor allem die aktuellen politischen Entwicklungen.

Die Umfrage unter 567 Betrieben aus der Region hat ergeben, dass die Handwerker Hochkonjunktur haben, Umsatz und Auftragseingang haben nochmal zugelegt.

Der Dämpfer bei den Zukunftserwartungen ist paradoxerweise die sehr gute Lage im Handwerk seit langer Zeit. Schlicht die Erwartung, das könne nicht ewig so weitergehen, lässt so manchen Handwerker bisschen zögern – und natürlich die Befürchtung, dass Zölle steigen. Trotzdem, so HWK-Hauptgeschäftsführer Thomas Koller, die Stimmung ist gut – der Auftragsbestand habe den besten Wert seit zehn Jahren.