Halbzeit bei der Vollsperrung: Klostergasse wohl bis zum Altstadtfest komplett fertig

Es ist Halbzeit in Sachen Vollsperrung der Klostergasse. Wie die Stadt auf Anfrage unseres Senders mitteilt, liegen die Arbeiten im Zeitplan. Nicht nur die Arbeiten laufen gut, auch die geänderte Verkehrsführung funktioniert aus Sicht der Stadt. Es seien keine Meldungen über größere Vorkommnisse, Unfälle oder ähnliches bekannt. Zum Status der Baustelle heißt es aus dem Rathaus: Diese Woche soll der Kanalbau fertig werden, nächste Woche werden die ersten Bordsteine gesetzt. Dann wird geteert und gepflastert. Bis Ostern soll die Vollsperrung aufgehoben sein. Ziel ist es, dann bis zum Altstadtfest die Klostergasse komplett fertig zu stellen. Damit wäre die große Maßnahme „EKU-Platz“ abgeschlossen. Man sehe im Rathaus auch, dass das für die Geschäftsleute keine leichte Situation sei. Die Stadt bittet aber um Verständnis und Geduld. Immerhin soll es dann für das nächste Jahrzehnt Ruhe und keine Einschränkungen mehr geben.