Halbzeitfazit fällt positiv aus: Endspurt für „Oberfranken Offensiv“ auf der Grünen Woche

Schon zur Halbzeit der Grünen Woche in Berlin ist klar: Das Konzept des gemeinsamen oberfränkischen Messestandes ist aufgegangen. Die Zwischenbilanz könne besser nicht ausfallen, schreibt der Verein Oberfranken Offensiv. Besonders die kulinarischen Genüsse kommen bei den Besuchern an – ob das die Rindfleischwurst aus Hof ist, Schnäpse aus dem Forchheimer Raum oder das Bier aus dem Kulmbacher und Kronacher Land. Der Oberfrankenstand sei der absolute Besuchermagnet in der Bayernhalle auf der Messe, heißt es. Noch bis zum kommenden Sonntag läuft die Grüne Woche in Berlin. Es gibt für die Besucher also noch genug Gelegenheit, oberfränkische Köstlichkeiten zu probieren und sich über Oberfranken als Reiseziel zu informieren.