Hamburg: Stadt am Wasser

Bei Hamburg denkt jeder sofort an den berühmten Fischmarkt, die Elbphilharmonie und die Reeperbahn. Aber es ist vor allem dieses Gefühl in einer Stadt alles zu vereinen, wie Shoppen, Kultur, Musical Highlights und immer wieder Wasser.

Das Besondere an der Cap San Diego

Kultur und Citytrip to go, gepaart mit einem internationalen Flair und dem freien Gefühl immer einen Blick aufs Wasser zu erhaschen. Durchzogen von Wasserarmen hat man das Gefühl, das Wasser trägt einen hier von Hot Spot zu Hot Spot. In Hamburg ist die ganze Welt in einer Stadt und am besten erlebt man die Stadt nachhaltig. Entweder auf einer Fähre mit dem HVV-Tarif oder man wird selbst sportlich: auf dem Stand Up Paddle. Apropos Wasser, Ann-Kathrin Cornelius von der imposanten Cap San Diego verrät ein ganz besonderes Highlight für alle Gäste: „Die Cap San Diego ist ein ganz besonderes Schiff. Sie ist das größte noch fahrtüchtigste Museums-Frachtschiff der Welt. Hier an Bord kann man ganz viel erleben. Sowohl die alte Schiffstechnik als auch die Seefahrtsgeschichte. Als Museumsgast kann man sich von der Brücke bis zum Maschinenraum alles angucken, über Ladeluken bis hin zu den Mannschaftskammern. Außerdem erlebt man noch richtig, das hier an Bord gearbeitet wird.“

Segel-Tipps auf der Alster

Ob UNESCO Welterbe Speicherstadt, auf dem Bike oder doch lieber mit dem Bus nach Entenwerder – hier bewegt man sich zu Land und zu Wasser. Jürgen Jacobs von Hamburg City Sailing zaubert mit seinen speziellen Touren immer ein Lächeln auf die Gesichter seiner Gäste! „Also Wasser, Elbe, Eiszeit, das ist immer schon Hamburg gewesen. Und wenn man Hamburg kennenlernen will, von der etwas, sagen wir mal bürgerlicheren Seite her, von der Außenalster her, dann gehört das mit dazu. Wir segeln so unheimlich gerne Alster, weil wir Hamburg sind“, betont Jürgen Jacobs.

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit der HAMBURG Tourismus GmbH

Weiterführende Informationen

finden Sie unter weilwirhamburgsind.de