Handtaschenraub und räuberische Erpressung: Kripo überführt 16-Jährigen

Auf sein Konto gehen laut Polizei mehrere räuberische Erpressungen und Diebstähle in den vergangenen Monaten in Bayreuth. Deswegen muss sich ein 16-jähriger Jugendlicher jetzt strafrechtlich verantworten.
Ende August letzten Jahres hat er einer Radfahrerin die Handtasche entwendet, in einem weiteren Fall auch einer Rentnerin und damit Bargeld erbeutet.
Einen 15-Jährigen hat der 16-Jährige laut Polizei im November unter Androhung von Schlägen den Geldbeutel geraubt. Anfang Dezember bedrohte er am Bayreuther Bahnhof Gleichaltrige, um an ihre Geld zu gelangen.

Auf die Spur kam ihm die Polizei dann vor zwei Wochen, als er unter Vorhalt einer echt aussehenden Schusswaffe von einem 14-Jährigen im Pausenhof einer Schule in der Innenstadt Geld erpresst hatte. Sein Opfer hatte ihm damals Bargeld und Markenartikel ausgehändigt.
Der 16-Jährige Bayreuther räumte seine Taten ein. Er wurde in einer Jugendhilfeeinrichtung untergebracht.