Handysprechstunde im Familientreff: das Smartphone selbst ausprobieren und Ängste ausräumen

Die „Handysprechstunde“ im Kulmbacher Familientreff ist ein Erfolgsprojekt.  Ehrenamtliche begleiten Seniorinnen und Senioren dabei, den richtigen Umgang mit dem Smartphone zu lernen. Dabei geht es oft auch um Ängste und eigenes Ausprobieren. Immer vierzehntägig dienstags Vormittags von 10 bis 11.30 Uhr und mittwochs Nachmittags von 15.30 bis 17 Uhr können Senioren mit ihren Fragen ins Mehrgenerationenhaus der Geschwister-Gummi-Stiftung kommen. Heiner Mertel beantwortet sie mit viel Geduld, Fachwissen und Humor.  Z.B. welches WLAN man an welchen Orten nutzen kann und welche Daten man an öffentlichen Plätzen lieber nicht austauschen sollte. Auch Fragen wie beispielsweise „Woher kommen die ganzen Newsletter der E-Mail-Anbieter?“ Dabei gilt: „Learning by doing!“, betont Heiner Mertel. Selber machen lassen, heißt die Devise bei der „Handysprechstunde“.