© Jens Büttner

Haushalt des Landkreises Kulmbach: Investitionsvolumen geht um die Hälfte zurück

Der Haushalt des Landkreises Kulmbach für das Jahr 2021 ist trotz schwierigster Rahmenbedingungen ein Zahlenwerk, das eine extrem optimistische Grundlage schafft. So hat es Kulmbachs Landrat Klaus Peter Söllner in der Kreistagssitzung am Montag zusammengefasst. Insgesamt umfasst der Kreishaushalt für das laufende Jahr rund 85 Mio. Euro. Davon entfallen 75 Mio. auf den Verwaltungshaushalt und knapp zehn Mio. auf den Vermögenshaushalt. Auffällig ist, dass das Investitionsvolumen im Vergleich zum Jahr 2020 um die Hälfte zurückgegangen ist. Rund sieben Mio. Euro investiert der Landkreis vorrangig in die Bereiche Schule und Bildung, die Digitalisierung, den Straßenbau und den ÖPNV.