Haushaltsberatungen: Landkreis Kulmbach stellt Einnahmen- und Ausgabenplan auf

Um richtig viel Geld geht’s heute im Kulmbacher Landratsamt. Der Kreisausschuss berät heute, was er von dem Geld, das er einnimmt, heuer für was ausgeben will, oder muss – die Haushaltsberatungen stehen an.

Kreiskämmerer Jürgen Dippold hat die Zahlen durchgerechnet und den Einnahmen- und Ausgabenplan für den Landkreis Kulmbach zusammengestellt. Da geht’s um 74 Millionen Euro im Verwaltungshaushalt und nochmal mehr als elf Millionen Euro im Vermögenshaushalt.
Vorab wurde schon bekannt, auch im Landkreis Kulmbach sprudeln die Steuereinnahmen, zusätzlich gibt’s Stabilisierungshilfe vom Staat. Bedeutet, der Landkreis könnte seine Schulden senken, die Kreisumlage, also den Prozentsatz, den er von den Gemeinden verlangt, senken, und außerdem auch noch fast acht Millionen Euro investieren – schwerpunktmäßig wieder in die Schulen.