Hauskauf ohne Geld: Lichtenfelser Ehepaar wegen Betrugs verurteilt

Wegen Betrugs ist ein Lichtenfelser Ehepaar vor dem Amtsgericht verurteilt worden. Der 51-jährige Mann muss laut Fränkischer Tag für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis, seine Ehefrau ist mit einer Bewährungsstrafe davon gekommen.

Die beiden hatten in Redwitz im Landkreis Lichtenfels ein Haus gekauft, allerdings hatten sie gar nicht das Geld dafür. Vor Gericht wurde deutlich, das Ehepaar war einen gehobenen Lebensstandart gewohnt und wollte den beibehalten, auch als das Geld dafür längst nicht mehr ausreichte. Damit der Verkäufer nicht merkte, dass die beiden die 350.000 Euro für das Haus in Redwitz gar nicht hatten, haben sie einige Dokumente gefälscht.