Herbstvollversammlung des Kreisjugendrings: Was wird aus dem Kulmbacher Jugendzentrum

Was wird aus dem Kulmbacher Jugendzentrum? Diese Frage beschäftigt heute den Kreisjugendring. In seiner Herbstvollversammlung am Abend wird es darum gehen, über den Ist-Stand zu berichten, eine Perspektive für die Zukunft vorzustellen und gleichzeitig gemeinsam Überlegungen für die Übergangszeit zu erstellen, heißt es in einer Pressemitteilung. Wie berichtet, endet der Vertrag zwischen Stadt, Landkreis und Kreisjugendring für die Nutzung der Alten Spinnerei als Jugendzentrum zum Ende des Jahres. Grund dafür sind Bauarbeiten, die im kommenden Jahr in Zusammenhang mit dem Kulmbacher Campus in dem Gebäude starten. Möglich wäre, dass das Jugendzentrum in die ehemalige Bahnhofskneipe „Bockerla“ umzieht.