Hilfe für Kinder in Uganda: Kulmbacher Apotheker Hubmann richtet mit Verein Gesundheitszentren ein

Ein Kulmbacher Apotheker hilft dabei, die Menschen in Uganda besser mit medizinischen Mitteln zu versorgen. Dr. Hans -Peter Hubmann ist stellvertretender Vorsitzender im Verein ‚Apotheker helfen‘ und nennt es ein Unding, wenn zum Beispiel Mütter mit Kindern kilometerweit laufen müssen um Medizin zu bekommen. Die Kinder dort brauchen vor allem Impfungen, eine Versorgung mit Vitamin A und Behandlungen gegen Lungenentzündung. Deswegen baut der Verein geraden ein neues Gesundheitszentrum auf, das nächstes Jahr fertig sein soll. Vor allem die 2.000 Schüler einer Grundschule gleich in der Nähe sollen dort dann regelmäßig untersucht und versorgt werden.
Die Projekte von Apotheker helfen sind nach Hubmanns Worten auf längere Zeit angelegt, es gehe darum, die medizinischen Versorgungszentren fest in den Dörfern zu verankern und eine solides und qualifiziertes Team an Mitarbeitern zu haben, die gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz bekommen.

Die Daten für das Spendenkonto von Apotheker helfen:

Apotheker helfen e.V.

IBASN:  DE2300606010004793765

BIC: DAAEDEDD

Deutsche Apotheker- und Ärztebank