Hitze, Trockenheit, Borkenkäfer: Klimawandel stellt Waldbesitzer vor Herausforderungen

Der Klimawandel stellt die Waldbesitzer in der Region vor große Herausforderungen. Wie die gemeistert werden können, darüber hat die Waldbesitzervereinigung Kulmbach/Stadtsteinach seit Mitte November in zehn Fortbildungsveranstaltungen ihre Mitglieder informiert. Das berichtet die Bayerische Rundschau. Es gebe viele Faktoren, die den Waldbesitzern das Leben schwer machen. Der Borkenkäfer, Wildverbiss und natürlich Hitze und Trockenheit. Es hat aber auch praktische Tipps gegeben. So sollten die Waldbesitzer beispielsweise nicht mehr im Akkord Bäume pflanzen, sondern bei Werkzeugen, Pflanzen und Ausführung mehr auf Qualität achten. Die Mitglieder der WBV Kulmbach/Stadtsteinach bewirtschaften miteinander fast 12.000 Hektar Wald.