Höchste Auszeichnung: Bundesverdienstkreuz für Siegfried Escher

Siegfried Escher aus Mainleus hat das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen bekommen – für seinen Einsatz als langjähriger THW-Helfer. Siegfried Escher ist seit 1968 beim Technischen Hilfswerk und hat das Leben und Arbeiten dort nachhaltig geprägt. Er war in allen Positionen beim THW im Einsatz, vom Helfer bis zum Zugführer. Der war er sogar zwölf Jahre lang. Neben dem Technischen Hilfswerk hat Escher ein bis heute erfolgreiches Unternehmen mit zehn Mitarbeitern aufgebaut, das mittlerweile sein Sohn führt.

Für die Auszeichnung war Siegfried Escher vor drei Jahren vorgeschlagen worden. Wer sie tatsächlich bekommt, entscheidet der Bundespräsident. Jetzt hat Escher die Medaille von Bundesinnenminister Seehofer in Berlin verliehen bekommen. Für ihn ein ganz besonderer Moment, der für ihn eine Ehrung für sein Lebenswerk und alle damit entbundenen Entbehrungen darstelle, heißt es in einer Mitteilung.

Das Bundesverdienstkreuz ist die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht.