© Angelika Warmuth

Hoeneß: Kader «wie wir uns das vorgestellt haben»

München (dpa) – Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat ein Ende der Transferaktivitäten des deutschen Fußball-Rekordmeisters angedeutet. «Jetzt ist unser Kader so komplett oder so gut aufgestellt, wie wir uns das vorgestellt haben», sagte Hoeneß am Samstag im TV-Sender Sky nach den zuvor bekannt gegebenen Verpflichtungen von Ivan Perisic, Philippe Coutinho und Michael Cuisance. «Wir hatten Anfang Juli einen zu kleinen Kader. Den haben wir jetzt durch drei Transfers in den letzten Wochen oder Tagen aufgefüllt, und ich glaube auch mit Qualität aufgefüllt», betonte der Präsident des FC Bayern München.

Nun könne Trainer Niko Kovac «in aller Ruhe mit diesem Kader bis Weihnachten arbeiten». Dann sehe man weiter, ergänzte Hoeneß. Dies würde bedeuten, dass die Münchner von einem Transfer von Leroy Sané, der nach einem Kreuzbandriss sechs bis sieben Monate ausfallen wird, vorerst Abstand nehmen. «Bild» und «Sport Bild» berichteten am Samstag hingegen, dass eine Rückkehr von Mario Mandzukic weiter möglich sei.