© Jens Büttner

Hund an Giftköder gestorben

Wolferstadt (dpa/lby) – Ein Labrador ist in Schwaben an einem Schneckenkorn-Giftköder gestorben. Der Hund habe nach der Vergiftung Ende Juni noch zwei Tage in einer Klinik ums Überleben gekämpft, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Ein weiterer Hund der 45-jährigen Besitzerin fraß ebenfalls von dem Köder und überlebte knapp.

Den Ermittlern zufolge hatten Unbekannte offenbar gezielt Häufchen mit Schneckenkorn und anderem Gift auf der Wiese in Wolferstadt (Landkreis Donau-Ries) ausgelegt. Wer dahinter stecken könnte, war zunächst nicht bekannt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

© dpa-infocom, dpa:210707-99-291782/2