Hundeattacke in Münchberg: Betroffene Familie sucht neue Wohnung und fordert Schmerzensgeld

Gut eineinhalb Woche ist sie her: Die Attacke von drei Schäferhunden auf einen Vater und seine zwei Kinder im Garten eines Hauses in Münchberg. Jetzt gibt es ein Nachspiel: Die Familie fordert Schmerzensgeld.
Die dreijährige Tochter der Familie musste im Krankenhaus operiert werden. Außerdem ist die Familie nach dem Vorfall jetzt auf der Suche nach einer neuen Wohnung.
Die Halterin der drei Schäferhunde ist ausgerechnet als Trainerin in einem Schäferhundeverein tätig. Sie bedauert sehr, was passiert ist.

Die drei Schäferhunde waren am Donnerstag vor einer Woche ihrer Besitzerin entwischt und hatten im Garten einen Bewohner des Hauses und seine drei kleinen Kinder angegriffen, die dort gespielt haben. Der Vater und zwei seiner Kinder wurden teils schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt gegen die Halterin wegen fahrlässiger Körperverletzung.