© Verena Wolff

Identität bestätigt: 33-Jährige aus dem Landkreis Lichtenfels in der Höllentalklamm verunglückt

Es ist bestätigt. Bei der Frau, die in der Höllentalklamm an der Zugspitze ums Leben gekommen ist, handelt es sich um eine 33-Jährige aus dem Landkreis Lichtenfels. Rechtsmedizinische und kriminaltechnische Untersuchungen haben das ergeben. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei der zweiten vermissten Person um ihren 34 Jahre alten Lebenspartner aus dem Landkreis Coburg handelt. Am Montag soll es eine neue Suchaktion nach ihm geben.

Augenzeugen hatten am Montag berichtet, dass eine Flutwelle im Hammerbach im Höllental unterhalb der Zugspitze zwei Personen von einer Brücke mitgerissen hätten.