Große Resonanz bei Impfaktion des Landkreises Kulmbach: 136 Personen haben sich erst-impfen lassen

Von Impf-Müdigkeit nichts zu spüren. 136 Personen haben heute Vormittag das Angebot des Landkreises Kulmbach angenommen, und sich bei der Impfaktion auf dem EKU-Platz erst-impfen lassen.

Schon in den ersten beiden Stunden waren nach Angaben des Leiters des Kulmbacher Impfzentrums, Marcel Hocquel, über 80 Personen gekommen, darunter auch einige Kinder, bzw. Jugendliche im Alter von 13 Jahren, aber auch ganze Familien und auch ältere Ehepaare.

Deswegen haben viele diese unkomplizierte Impfaktion des Landkreises genutzt am Samstag. Dafür hat man sich im Bayerischen Impfportal registrieren müssen. Einen Termin hat man am EKU-Platz nicht gebraucht.

Auch Kulmbachs Landrat Söllner war von der Resonanz der Impfwilligen positiv überrascht.

Insgesamt wurden heute (Sa) im Impfzentrum und auf dem EKU-Platz 614 Impfungen verabreicht. Die Quote von Erstimpfungen im Landkreis Kulmbach liegt damit bei 61,31 Prozent, die der Zweitimpfungen bei 44,58 Prozent.