© Arne Dedert

Impfreaktionen: Nebenwirkungen laut Expertenmeinung von Mensch zu Mensch unterschiedlich

Die einen sind tagelang außer Gefecht, den anderen tut nur der Arm am nächsten Tag weh. Die Impfreaktionen auf die Corona-Vakzine sind sehr unterschiedlich. Bei den Zweitimpfungen von Biontech und Moderna haben einige aber starke Nebenwirkungen, mit Fieber, Kopfschmerzen und auch Schüttelfrost.

Die Reaktion von Menschen auf die Impfungen sei sehr individuell und hänge von  ihrem eigenen Immunsystem ab und nicht vom Impfstoff, sagt Eckhardt Nagel von der Universität Bayreuth im Radio Plassenburg-Gespräch.

Nach den Worten des Professors für Gesundheitswissenschaften gibt es keine allgemeingültige Regel, wer stärkere Nebenwirkungen hat und wer nicht. Oft sei es aber so, dass jüngere Menschen eine heftigere Impfreaktion haben als ältere, weil das Immunsystem in jüngeren Jahren meist besser ist. Auch Allergiker und vorerkrankte Personen haben ein größeres Risiko, auf die Impfungen stark zu reagieren. Einen Unterschied zwischen Mann und Frau gebe es nicht, so der Bayreuther Uni-Professor.