Impfzentrum Kulmbach: Ab Montag im Erdgeschoss des fritz-Einkaufszentrums in der Stadt

Ab heute wird in Bayern die Impfstrategie geändert. Gesundheitsminister Holetschek kündigt an, dass man bei den kommunalen Impfzentren den Schwerpunkt jetzt auf mobile Impfteams setzt. Pro Landkreis soll es nur noch höchstens ein Impfzentrum geben, das wie bisher von Bund und Freistaat finanziert wird. Sie dienen vor allem als Basis für Sonderimpfaktionen und  die Impfteams.

Das Kulmbacher Impfzentrum ist ab heute zwei Tage zu, weil es vom vierten Stock des fritz-Einkaufszentrums ins Erdgeschoss zieht.  Das Kulmbacher Impfzentrum ist ab Montag,  4. Oktober wieder geöffnet, ist dann kleiner, aber besser erreichbar und bietet nach wie vor jeden Nachmittag Corona-Impfungen an.