© Karl-Josef Hildenbrand

Impfzentrum Kulmbach nimmt am Sonntag die Arbeit auf: ab heute ist Impf-Hotline freigeschaltet

Ab dem kommenden Sonntag kann im Impfzentrum im Fritz in  Kulmbach gegen Corona geimpft werden. Das teilt das Landratsamt Kulmbach mit. Die Hotline für die Vergabe von Impfterminen im Landkreis Kulmbach ist bereits heute ab 14:00 Uhr erreichbar. Unter der Telefonnummer 09221 707 657 können Bürgerinnen und Bürger  bis 16:00 Uhr heute anrufen, um einen Termin für die Impfung zu vereinbaren.

Bei der Terminvergabe ist die von der Ständigen Impfkommission vorgeschlagene Priorisierung zu beachten. Das Bundesgesundheitsministerium hat dazu eine Corona-Impfverordnung erlassen. Ziel der Priorisierung durch diese Impfverordnung des Bundes ist es, bei einer beschränkten Impfstoffverfügbarkeit jenen Menschen Schutz zu ermöglichen, die ihn am dringendsten benötigen.

Höchste Priorität haben danach insbesondere Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben. Da zu Beginn der Impfstoff noch knapp sein wird, bittet das Landratsamt daher darum, dass sich zunächst nur Bürgerinnen und Bürger, die 80 Jahre oder älter sind über die Hotline melden.

An den weiteren Tagen sind zunächst folgende Erreichbarkeiten geplant:

27.12.2020: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

28.12.2020: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

29.12.2020: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

30.12.2020: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Aus infektionshygienischen Gründen sowie zur Vermeidung unnötigen Zeitaufwands beziehungsweise längerer Wartezeiten bittet das Landratsamt diejenigen, die nicht zu einer zu priorisierten Personengruppe gehören und daher auch keinen Termin zur Impfung haben, nicht ins Impfzentrum zu kommen.

Impfen lassen können sich zuerst nur Personen ab 80 Jahre und nur nach Voranmeldung und individueller Terminvergabe.