Die Sonne scheint bei sommerlichen Temperaturen vpm blauen Himmel., © Daniel Vogl/dpa

In Bayern bleibt es sommerlich warm

Schwitzen im Mai: Temperaturen von über 25 Grad haben den Menschen in Bayern schon einen ersten Vorgeschmack auf den Sommer gegeben. Und Eis essen oder grillen ist nach der Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD) auch in den kommenden Tagen möglich, denn in den meisten Regionen des Freistaats soll es bis Sonntag weiter trocken und warm bleiben.

Der bislang wärmste Tag des Jahres war der Dienstag, wie ein DWD-Meteorologe am Mittwoch berichtete. Spitzenreiter in Bayern war demnach Kitzingen in Unterfranken mit 26,7 Grad. Bundesweit habe es am Dienstag aber mehrere Orte mit Werten über 27 Grad gegeben. In dieser Woche dürften voraussichtlich keine höheren Temperaturen mehr erreicht werden, erläuterte der Experte.

Aus Richtung Schweiz ziehen am Donnerstag einzelne Gewitter in Richtung Südbayern. In den Alpen und der Donauregion seien deshalb bis zum Freitag Gewitter und Schauer möglich. Im restlichen Bayern werde der Sonnenschein aber bei der jetzigen Wetterlage bis mindestens Sonntag durchgehend anhalten. 

Die derzeitigen Temperaturen seien für Anfang Mai zwar über dem Durchschnitt, aber nicht außergewöhnlich, hieß es seitens des DWD.