© Jan Woitas

In die Baustelle gefahren: Unbekannte richten in Neudrossenfeld 20.000 Euro Schaden an

In Neudrossenfeld haben unbekannte die gesperrte Baustelle im Ort befahren und Sachschaden über 20.000 Euro angerichtet. Die Weinbergstraße war gesperrt worden, weil die Baufirma einen Spezialkleber aufgesprüht hat, als Vorbereitung für die Tragasphaltschicht, die am Dienstag aufgezogen werden sollte. Allerdings hat in der Nacht jemand die Warnbaken und Absperrungen auf die Seite geräumt und ist in die Straße gefahren, hat hinten gewendet und ist über den Gehsteig zurück – mit dem Effekt, dass der Spezialkleber von der Straße zum Teil auf den neu gepflasterten Gehsteig  übertragen wurde. Weil der Kleber nicht mehr ab geht, muss das Pflaster vermutlich komplett ausgetauscht werden, heißt es aus der Gemeinde. Die Polizei sucht jetzt Hinweise auf die Verursacher des Schadens.