In Oberfranken studieren: Wer, wo was? – heute Mastertag in Bayreuth

Die Unis Bayreuth und Bamberg und die Fachhochschulen in Coburg und Hof gehen in die Offensive und werben um Studenten. Heute veranstalten sie einen ersten gemeinsamen Mastertag.
Dabei werden in Bayreuth 150 Masterstudiengänge vorgestellt, die man in Oberfranken studieren kann. Eine Rolle spielt dabei auch der neue Uni-Campus Kulmbach. Warum in München studieren, wenn man das genauso gut in Kulmbach kann?
Grundlage ist die so genannte Technologie-Allianz Oberfranken, die die Hochschulen vor sechs Jahren gegründet haben und die mit 5,6 Millionen Euro ausgestattet wurde. Ihr oberstes Ziel lautet, qualifizierte Kräfte mit passenden Angeboten in Oberfranken halten. Studenten und Hochschulmitarbeiter sollen hier bei uns Wurzeln schlagen.