In Socken gelaufen: Autofahrerin sammelt dementen Fußgänger bei Schauenstein auf

Gut, wenn jemand aufpasst und die Initiative ergreift. Bei Schauenstein hat am Wochenende eine Autofahrerin einen älteren Herren eingesammelt, der nur in Socken und Unterwäsche zu Fuß an der Straße lief. Er war wohl schon einige Kilometer gelaufen, denn er war schon unterkühlt. Die Fahrerin lud den Mann in ihren Wagen und rief Polizei und Notarzt. Wie sich herausstellte, ist der Mann dement. Die Beamten haben seine Identität herausgefunden und seine Lebensgefährtin verständigt, dann wurde er vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.