© Britta Pedersen

Infektionsgeschehen im Kulmbacher Land: 24 Infizierte durch Ausbruch auf einer Baustelle

Seit dem vergangenen Wochenende steigen die Corona-Infektionszahlen im Kulmbacher Land kontinuierlich an. Auch am Freitag meldet das Landratsamt wieder 24 Neuinfizierte. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert hat sich damit seit dem Sonntag mehr als verdoppelt – von 69,8 auf heute 145,3. Mit dem Überschreiten der 100er-Marke in den vergangenen Tagen gilt ab Freitag auch wieder die nächtliche Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr. Das Ausbruchsgeschehen im Landkreis bleibt weiterhin diffus, heißt es weiter aus dem Landratsamt. Ausnahme ist demnach ein Ausbruchsherd auf einer Baustelle. Dort haben sich 24 Arbeiter mit Covid-19 infiziert. In seinem Corona-Update gibt der Landkreis auch einen aktuellen Stand in Sachen Impfungen: 3.812 Erst- und 2.700 Zweitimpfungen wurden bisher durchgeführt. Das entspricht Impfquoten von 5,3 bzw. 3,8%.