© Peter Kneffel

Infineon tritt Apples Umweltprogramm für Zulieferer bei

München (dpa) – Infineon ist als nächstes deutsches Unternehmen dem Umweltprogramm von Apple beigetreten, das unter anderem den Umstieg auf grüne Energie voraussetzt. Der Münchner Halbleiter-Spezialist hatte sich bereits im vergangenen Jahr das Ziel gesetzt, zum Jahr 2030 klimaneutral zu werden. Der Umstieg auf grüne Energie ist Teil davon. «Bis 2030 CO2-neutral zu werden, ist dabei ein wichtiger Meilenstein auf unserem schon vor vielen Jahren begonnenen Weg», sagte Infineon-Chef Reinhard Ploss am Donnerstag.

Der iPhone-Konzern will zum Jahr 2030 inklusive der Zuliefererkette CO2-neutral werden, bei den eigenen Standorten wurde dies bereits erreicht. Nach Angaben vom März stellen bisher mehr als 110 Produktionspartner von Apple auf erneuerbare Energie um. Vor einem Jahr waren es noch 72 Zulieferer. In Deutschland nahm bereits unter anderem der Batteriehersteller Varta an dem Programm teil.

© dpa-infocom, dpa:210701-99-221800/3