© Carmen Jaspersen

Ingolstadt holt U19-Coach als Oral-Nachfolger: Neuer Manager

Ingolstadt (dpa/lby) – Nach dem Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga hat der FC Ingolstadt einen neuen Trainer gefunden und einen neuen Posten im Management geschaffen. Wie die Schanzer am Sonntag mitteilten, wird der bisherige U19-Coach Roberto Pätzold Nachfolger von Trainer Tomas Oral. Der 41-Jährige hatte die Ingolstädter bereits im Herbst 2018 nach der Trennung von Alexander Nouri als Interimscoach betreut.

Zudem übernimmt Malte Metzelder die neu geschaffene Position als «Manager Profifußball». Der heute 39-Jährige war Spieler (2007-2014) in Ingolstadt und später Assistent der Geschäftsführung. Zuletzt hatte der Bruder des früheren Nationalspielers Christoph Metzelder von 2017 bis 2020 im Management von Preußen Münster gearbeitet.

«In der Analyse der vergangenen beiden Jahre haben wir festgestellt, dass wir aufgrund der Komplexität an Themen und Anforderungen personellen Bedarf haben. Dabei geht es einerseits um das tagtägliche Miteinander in der Kabine, aber auch die Koordination und Kommunikation zu den Themen ‚Kaderplanung‘ und ‚Vertragswesen’», erläuterte Geschäftsführer Manuel Sternisa die Personalien.

Metzelder berichtet künftig an Sportdirektor Michael Henke und Florian Zehe, den Technischen Direktor. Die Schanzer hatten am vorigen Mittwoch nur drei Tage nach der Rückkehr in die 2. Bundesliga durch einen Erfolg in der Relegation gegen den VfL Osnabrück den Abschied von Oral verkündet.

© dpa-infocom, dpa:210606-99-882539/2