© Oliver Berg

Inzidenz im Landkreis Kulmbach sinkt trotz elf neuer Fälle: Ein Corona-Patient weniger im Klinikum

Der Inzidenzwert im Landkreis Kulmbach sinkt, trotz elf neuer Fälle. Wie das Kulmbacher Landratsamt mitteilt, liegt die Inzidenz jetzt bei 60,2 und 43 Corona-Infektionen fallen in die letzten sieben Tage. Im Kulmbacher Klinikum wird ein Patient weniger mit Corona betreut, jetzt liegen nur noch vier Menschen mit dem Virus im Krankenhaus.  In der Kulmbacher Abstrichstelle wurden heute 49 und im Beruflichen Schulzentrum 33 PCR-Tests gemacht.

Im Landkreis Lichtenfels bleibt der Wert stabil bei 65,9, es sind noch 69 Menschen aktiv mit dem Virus im Landkreis infiziert. Aus dem Landkreis Kronach liegen noch keine aktuellen Zahlen vor.