© Peter Steffen

Jahn Regensburg will schlechte Pokalbilanz aufbessern

Regensburg (dpa/lby) – Der SSV Jahn Regensburg will nach dem gelungenen Auftakt in der 2. Fußball-Bundesliga seine schlechte Bilanz im DFB-Pokal aufbessern. Bei 21 Teilnahmen schieden die Oberpfälzer 16-mal in der ersten Runde aus. Nach dem 3:1 gegen Bochum und dem 1:1 bei Hannover 96 will die Mannschaft von Trainer Mersad Selimbegovic am Sonntag (15.30 Uhr) beim Regionalligisten 1. FC Saarbrücken weiterkommen.

Das sei ein «sehr starker» Gegner, sagte der Jahn-Coach am Freitag. «Wir wissen, wer da alles spielt. Saarbrücken hat sehr viele Spieler, die höherklassige Erfahrung mitbringen.»

Kapitän Marco Grüttner will den Schwung aus dem Hannover-Spiel in die Partie gegen Saarbrücken mitnehmen. «Nach dem Punktgewinn gegen eine enorm starke Hannoveraner Mannschaft geht unser Blick nach vorne. Wir legen den vollen Fokus auf das schwere Pokalspiel gegen den 1. FC Saarbrücken», sagte Grüttner.