© Peter Kneffel

Jetzt ist es fix: Barbara Stamm verpasst Landtagseinzug

München (dpa/lby) – Jetzt ist es fix: Die bisherige Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU) wird dem neuen Landesparlament nicht mehr angehören – die Unterfränkin verpasste den Wiedereinzug. Grund ist, dass sie keinen eigenen Stimmkreis hatte, sondern nur auf der unterfränkischen CSU-Liste kandidierte. Und nach dem vorläufigen Endergebnis haben nur 85 direkt gewählte CSU-Politiker einen Sitz im neuen Landtag bekommen. Dagegen hat wegen der massiven CSU-Verluste diesmal kein einziger CSU-Politiker über eine der Wahlkreis-Listen den Einzug ins Maximilianeum geschafft.