© Federico Gambarini

Jugendliche zwingen Güterzug zur Notbremsung: Sperrung

München (dpa/lby) – Zwei Jugendliche haben am Samstagabend in München einen Hocker auf die Schienen gestellt und dadurch die Notbremsung eines Güterzuges verursacht. Der Lokführer räumte die Reste des Hockers zur Seite und fuhr weiter, wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte. Wenig später meldete ein Lokführer zwei dunkel gekleidete junge Männer am Gleis. Daraufhin sperrte die Bahn die Strecke zwischen Olching und dem Rangierbahnhof München Nord. Mehrere Streifen und ein Hubschrauber suchten das Gelände ab. Schließlich nahmen die Beamten die beiden 17 und 18 Jahre alten Jugendlichen fest. Gegen sie wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.