© Jens Wolf

Jugendlicher mit Marihuana im Rucksack radelt Polizei davon

Lichtenfels (dpa/lby) – Mit 275 Gramm Marihuana im Gepäck hat ein 17-jähriger Fahrradfahrer im oberfränkischen Lichtenfels versucht, vor der Polizei zu flüchten. Als Beamte den Jugendlichen kontrollieren wollten, radelte dieser über einen Fahrradweg davon und warf seinen Rucksack in einen See, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Am anderen Ende des Radwegs nahmen ihn Polizeikräfte einer anderen Streife am Freitag vorübergehend fest. Den Rucksack fischte die Polizei aus dem See und fand darin das Rauschgift. Nun wird gegen den 17-Jährigen ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210412-99-172747/2