Junge Frau vor Schlägen gerettet: Kulmbacher Polizei lobt couragierten Zeugen

Mit seinem couragiertem Eingreifen hat ein Kulmbacher in der Stadt eine junge Frau gerettet. Laut Kulmbacher Polizei hat sich der Zwischenfall schon vorvergangenes Wochenende ereignet. Ein Beziehungsstreit zwischen einem amtsbekannten 22-jährigen Kulmbacher und seiner zwei Jahre jüngeren Freundin war auf offener Straße eskaliert. Der 22-Jährige versetzte seiner Freundin mehrere heftige Faustschläge ins Gesicht und auch Tritte. Der vorbeifahrende Zeuge hielt an und eilte der jungen Frau zu Hilfe. Er hielt den 22-jährigen fest, bis die Polizei da war. Der  Täter wurde festgesetzt, gegen ihn wird inzwischen wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Die Kulmbacher Polizei lobt ausdrücklich das couragierte Verhalten des Zeugen, der mit seinem Eingreifen, möglicherweise schlimmeres verhindert hat.