JuZ im Frühling vielleicht schon wieder in Betrieb: Alle Beteiligen arbeiten auf Hochtouren

Das Kinder- und Jugendkulturzentrum zieht in den Kulmbacher Bahnhof um. Das ist spätestens seit der Stadtratssitzung in der letzen Woche in trockenen Tüchern. In einer Pressemitteilung des Landkreises Kulmbach heißt es heute: Der Betrieb könne in der Bahnhofsgaststätte „Bockerla“ vielleicht schon in diesem Frühjahr wieder aufgenommen werden.

Die Hochbauabteilung der Stadt Kulmbach und die beauftragten Firmen arbeiten bereits am Umbau der ehemaligen Gaststätte. Der Kreisjugendring räumt zur Zeit das Interieur aus der Alten Spinnerei. Von Sabine Knobloch, der Vorsitzenden des Kreisjugendrings heißt es, es gäbe viel zu tun, es bleibe eine große Herausforderung, der sie sich der Kreisjugendring aber gerne stellen werde.