Kalb auf der Autobahn: Polizisten können Tier „aus dem Verkehr ziehen“

„Da steht ne Kuh auf der Autobahn“ – diese Meldung rief eine Streife der Polizei am Montagabend auf die A73 zur Ausfahrt Möhrendorf. Besagte Kuh war ein Kalb und das stand auf dem Seitenstreifen. Kurzerhand funktionierte ein Polizist seinen Hosengürtel zu einem Halsband um, ein Abschleppseil diente als Leine. So hat er das Kalb zunächst an der Leitplanke angebunden, später wurde es in einem Stall in Möhrendorf untergebracht. Letztlich stellte sich heraus, dass ein Landwirt aus dem nördlichen Oberfranken das Kalb verkauft hatte. Wer der Käufer ist und wie das Kalb dann auf die Autobahn kam, soll ermittelt werden.